Dienstag, 3. Februar 2015

Review: Vernel Soft & Oils


 Hallöchen meine Lieben, 

heute möchte ich euch eine Review über den Vernel Soft & Oils Weichspüler schreiben. 

Da wir leider keinen Trockner besitzen, ist ein Weichspüler (wie ich euch gestern schon hier erzählt habe) für mich ein Muss. Bei mir müssen Handtücher einfach kuschelig-weich sein. 

Außerdem liebe ich es, wenn meine Wäsche auch noch nach ein paar Tagen im Schrank wunderbar duftet. 

Und Weichspüler soll ja auch die Fasern und die Farbe der Textilien schützen, weshalb er auch noch einen nützlichen Effekt hat. 

Im Internet und durch die Werbung wurde ich auf den (da noch neuen) Weichspüler Vernel Soft & Oils aufmerksam. Diesen gibt es in drei verschiedenen Duft- und Farbrichtungen. Nach einigen Kommentaren auf Instagram habe ich mich für die orangene Version entschieden.  


Gekauft habe ich diesen für 2,29 € bei Real, man muss aber auch kucken, ob es diesen im Angebot gibt.

Die Konsistenz ist ziemlich dickflüssig, der Kuschelweich-Weichspüler, den ich noch daheim habe, ist deutlich flüssiger. 
Er wirkt wirklich etwas ölig, oder gelartig je nach dem. 



Als Dosierung sind ab 5,5 Kilo 65 ml = eine Verschlusskappe angegeben. 


Der Weichspüler reicht lt. Angabe für 21 Wäschen, das kann gut hinkommen. Ich habe leider keine Strichliste geführt, aber wir verwenden diesen seit Dezember und im Januar war noch ca die Hälfte in der Flasche enthalten. Mittlerweile ist noch ein Viertel drin.  


Der Duft kommt einem schon ziemlich intesiv entgegen, wenn man die Flasche öffnet. Ich mag den Geruch sehr gerne - er riecht angenehm für mich, ein wenig frisch, ein wenig orientalisch. 


Ich dosiere den Weichspüler mit der Verschlusskappe, wo das erste Problem bei diesem Weichspüler aufgetreten ist: er zieht irgendwie leichte Fäden (so eine Art "Schmatzen) beim öffnen des Deckels. Und durch die geelige - ölige Konsistenz bleibt leider noch etwas im Deckel zurück. 


Im Weichspülfach erkennt man auch die dickflüssige Konsistenz nochmal. 

Die Wäsche riecht nach dem Waschen ziemlich intensiv, aber für meine Nase sehr gut. Dadurch das wir keinen Trockner besitzen, wirkt der Weichspüler gleich noch als Raumduft, wenn wir die Wäsche zum Trocknen aufhängen. 
Die Wäsche wird nach dem Trocknen angenehm weich (trotz das wir keinen Trockner besitzen) und riecht wirklich auch nach dem Trocknen auf der Leine noch sehr gut. Das Bügeln erspart frau sich bei diesem Weichspüler bei vielen Klamotten komplett, den er glättet die Fasern sehr gut. Auch im Schrank behalten die Klamotten den Duft noch gut, zwar leider keine 8 Wochen, aber das ist ja sowieso klar. 

Leider habe ich noch einen negativen Punkt: Der Weichspüler wird schätzungsweise durch die dickflüssige Konsistenz nicht komplett mit in die Wäsche mit eingezogen, denn egal wie viel oder wenig ich dosiere, ich habe danach immer noch einen kleinen gelb/orangenen Rand im Weichspülerfach sichtbar. 
Dies passiert mir mit dem Kuschelweichweichspüler nicht. 

Alles in allem gefällt mir der Weichspüler aber sehr gut und ich werde mir diesen bestimmt nachkaufen. 

Kennt ihr diesen Weichspüler den?

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Kussi eure



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...